Zustandsanalyse / Kabeldiagnose / Stresstest
an NS-Kabelanlagen

Diagnoseverfahren sind zerstörungsfreie Messverfahren an der Kabelanlage.

Die dielektischen Diagnoseverfahren erlauben eine Aussage über den Zustand ihrer Kabelanlage und ob ein
baldiger Austausch des Kabels erforderlich wird.

Als Ergebnis erhält man:

– Feuchtigkeitsgehalt in der Isolation.

– Die interne Alterung.

– Trockene und brüchige Isolation.

Bewertung:

Polarisierungsindex PI:

Dielektrische Entladung:

 

Stufenspannungstest

Der Knick in der Widerstandslinie zeigt deutlich den Grenzwert ( 4000V ) an. Bei einer  Spannung von (>4000V) bricht die Isolation durch. Hier handelt es sich um ein betriebsgealtertes Niederspannungskabel.

Anmerkung: Zerstörungsfreies Messverfahren, die Messung wird bei Erreichen der Durchschlagsspannung abgebrochen.

Um aussagefähige Ergebnisse zu erzielen, ist es notwendig verschiedene Diagnoseverfahren am Prüfling “Kabel” anzuwenden.

Nach Abschluss der Kabeldiagnose erhalten Sie von uns eine schriftliche Auswertung mit Grafiken und eine Empfehlung.